Review/Rückblick 58. Fotobörse München


Auch die 58. Fotobörse in München war für die Aussteller und den Veranstalter wieder ein Erfolg. Seit der Übernahme durch HeidiFoto vor 3 Jahren, kamen zu jeder Börse mehr Kunden und Aussteller. Diesmal waren alle Ausstellertische reserviert und es gibt erstmals wieder eine Warteliste.

img_0827

Eröffnung der Fotobörse durch Thomas Fladung, Inhaber von heidifoto München

Pünktlich um 10 Uhr eröffnete der Veranstalter Herr Thomas Fladung mit der Begrüßung aller Aussteller persönlich die Ausstellung. Bereits vor dem Einlass gab es eine Wartschlange an Besuchern, die auf die Eröffnung und den Einlass warteten.  Die Besucherzahl hat das Vorjahresniveau wieder erreicht. Wir haben viele Beuscher befragt und alle waren sehr zufrieden mit den angebotenen Fotoartikeln. Viele sind mit „neuen“- gebrauchten Kameras, Objektiven, Stativen und Foto- Taschen- & Koffern nach Hause gegangen. Auch die Mischung der Anbieter von gewerblich & privat wurde postiv angenommen. Viele waren auch erfreut über das große Angebot der digitalen Kameras auf der Börse. Gerade die Mischung der analogen- & digitalen Fotowelt scheint gut an zu kommen. Als Gegenbewegung zum digitalen erlebt die analoge Fotografie mit hochwertigen Kameras gerade wieder einen kleinen Boom!

Als Rahmenprogramm gab es diesmal eine Präsentation der neuen „X“ Kameras von Fujifilm. Im ersten Stock präsentierte der Fotograf Jan Siebert einige seiner Fotos. Auch Jan hat sich über die vielen Besucher sehr gefreut. Im Voyer zeigten sich die „Munich Photographers“, eine Vereinigung junger, aktiver Hobbyfotografen in und um München.

Hier ein paar Eindrücke der 58. Fotobörse:


gleich vormerken:

4. März 2018

die 59. Fotobörse in München!

 . . .  mit neuem & einzigartigem Rahmenprogramm: Kurzworkshops & Vorführungen, Kameratechnik analog & digital // fotobasics: einfach richtig fotografieren  //  Gebrauchtkamera Kauf . . .    und vieles mehr, lassen Sie sich überraschen!

Wir freuen uns auf Sie !