REPTILIEN-FOTOGRAFIE – Faszination der Urzeit- am 3.11.2016


Das Reptilienhaus in Oberammergau bietet Tierfotografen die exklusive Möglichkeit, einen ganzen Tag die faszinierenden Reptilien und Amphibien zu fotografieren. Für unseren Fotokurs wird das Reptilienhaus nur für unsere Workshopteilnehmer geöffnet – für andere Besucher ist das Reptilienhaus an diesem Tag geschlossen. Reptilienfotografie Oberammergau 31.10.2016

wss-4704Somit können wir unsere Kameras z.B. auf einem Stativ ungestört vor den Echsen, Schlangen, Schildkröten oder Fröschen aufbauen und in aller Ruhe auf den perfekten Fotomoment warten. In freier Natur kann man diese Tiere nur unter sehr großem Aufwand fotografieren. Das Reptilienhaus bietet also eine ideale Chance, Tiere zu fotografieren, die man gewöhnlich kaum bis gar nicht vor die Linse bekommt.
Insgesamt 45 verschiedene Arten bzw. über 130 Tiere leben im Reptilienhaus in Oberammergau.

Auch eine Anzahl von Giftschlangen, die in freier Natur nahezu unfotografierbar sind, sehen wir hier aus nächster Nähe. Die Tiere im Reptilienhaus befinden sich in Terrarien. Es ist kein Problem, solche Tiere durch die geschlossene Terrarienscheibe zu fotografieren – Sie lernen in diesem Workshop, auf was sie dabei achten müssen. Meist ist es das Ziel, Terrarientiere so zu fotografieren, dass die Terrariumumgebung nicht erkennbar ist – so sehen die Aufnahmen natürlich aus.


Als besonderes Highlight gibt es  . . . .  mehr dazu . . .

      >>>  und alle Details & Anmeldung >