Hasselblad CFV 16/39/50- das Digitalback


Die Hasselblad CFV Digital-Backs 16-39-50 wurden speziell für die Konstruktion und die Funktionen der Hasselblad V Kameras entwickelt. Sie sind die perfekte moderne Ergänzung des V Systems und weltweit sehr geschätzt und häufig genutzt. Dank ihrer Kompatibilität mit Modellen bieten sie die perfekte Kombination von analoger und digitaler Aufnahmetechnik.
Beide Modelle haben einen doppelt so großen Sensor wie in den besten 35mm DSL Rs und liefern eine viel bessere Bildqualität. Beide Digital-Backs holen das Optimum aus den ausgezeichneten Carl Zeiss Objektiven heraus.
Diese Informationen werden dann in der Phocus Software mit der digitalen Autokorrektur bearbeitet, um eine optimale Abbildungsqualität jedes Objektivs zu erzielen. Mit dieser Funktion erhalten Sie eine ultimative Bildqualität dieser hervorragenden Objektive, nicht zuletzt bei Aufnahmen im • Nahtlose Integration digitaler Technik in Kameras und Objektive des klassischen Hasselblad V-Systems. • Digitale Objektivkorrektur von Hasselblad für viele Objektive von Carl Zeiss

PDF Dokumente CFV Digital Backs – kostenloser Download:

> CVF 16/29/39 Prospekt

 

> Handbuch 86 Seiten CVF 16 39 50 an der 503 Anleitung & Praxistipps

Voraussetzung ist, dass die Bilder mit der mitgelieferten Phocus Bildbearbeitungssoftware von RAW 3F in TIPP oder JPEG konvertiert werden. • Hasselblad Natural Color Solution – ein Universalprofil liefert naturgetreue Farben. • Kabelloser Betrieb aller V-System-Kameras einschließlich der Kameramodelle 202FA/203FE/205FCC. • Verwendung von F/FE Objektiven möglich. • Quadratisches (29 oder 38 Megapixels) oder rechteckiges – 39 oder 50 Megapixels) Aufnahmeformat wählbar. Beim quadratischen Format wird in Phocus automatisch eine Maske über das Bild gelegt. • Sensor doppelt so groß wie beim 35 mm DSLR Vollformat. • Flexible Bildspeicherung, inklusive CF-Card. Nahbereich. Sie müssen nur die erforderlichen Daten, Blende,
Entfernungseinstellung usw., eingeben, um den Unterschied zu sehen. Von diesen Ergebnissen konnte man in der früheren
analogen Ära nur träumen. Nach jahrelanger Entwicklung der digitalen Objektivkorrektur für die Hasselblad H
Kameras freuen wir uns, diese fortschrittliche Technologie  nun auch den Benutzern von V Kameras bereitstellen zu können.
Um die überragenden Vorteile der Hasselblad CFV möglichst optimal zu nutzen, können die Backs mit der Adapterplatte der
V Kameras auch zusammen mit traditionellen Großformat-, Spezial- und Fachkameras verwendet werden. Damit
bieten die Hasselblad CFV eine unerreichte Vielseitigkeit, Integration, Flexibilität und Bildqualität für die Fotografen, die
moderne technologische Vorteile auch zusammen mit ihrer traditionellen Ausrüstung nutzen möchten.

Sämtliche technische Daten zu den Hasselblad CFV Digibacks 16 39 50 sehen sie am Ende dieser Beschreibung/Seite.

Zwei Formate
Das quadratische Format ist seit 1949 mit Kameras des Hasselblad V-Systems verbunden. Mit dem CFV haben Sie die Wahl
zwischen der vollen Sensorfläche von 37 x 49 mm für maximale Bildgröße mit 39 oder 50 Megapixel oder dem beschnittenen,
quadratischen Format von 37 x 37 mm mit 29 oder 38 Megapixel. Das CFV16 hat immer 37x37mm. Bei Auswahl des quadratischen Formats wird automatisch eine Beschnittmaske eingefügt, wenn das Bild in Phocus importiert wird. Dies bedeutet, dass die RAW-Datei immer das ganze Bild enthält, auch wenn Sie „Quadratisch beschneiden“ gewählt haben.

 

 

PDF Dokumente CFV Digital Backs – kostenloser Download:

> CVF 16/29/39 Prospekt

 

> Handbuch 86 Seiten CVF 16 39 50 an der 503 Anleitung & Praxistipps

 

Verwandelt V-Kameras
Das Hasselblad CFV verwandelt praktisch alle V-Kameras mit ein paar Handgriffen in eine Hochleistungsdigitalkamera. Sie
bringen das Digitalback an und schon können Sie loslegen. Sie benötigen lediglich einen geladenen Akku und eine CF-Card,
externe Kabel sind nicht notwendig. Das CFV ermöglicht auch den Einsatz von F/FE-Objektiven an einer Kamera der 200er Modelle, dies erfordert einige Modifikationen. Die elektronischen Funktionen (ISO/Kontrast) mit E-Magazinen sind nach Ausführung der Modifikation deaktiviert, die ISO-Einstellung kann anschließend jedoch problemlos am Kameragehäuse vorgenommen werden. Folgende Modelle werden voll unterstützt: 202 FA, 203 FE, 205 TCC und 205 FCC. Andere Modelle der Serie 200 und 2000 können nur mit C-Objektiven genutzt werden. Hasselblad Natural Color Solution In der Vergangenheit waren Farbmanagementlösungen für den professionellen Digitalfotografen mit Einschränkungen verbunden, insbesondere durch den Zwang zur Auswahl eines für die jeweilige Aufgabe geeigneten Farbprofils, etwa bei Aufnahmen verschiedener Hauttöne, Metalle, Stoffe, Blumen usw. Um dieses Problem zu lösen, hat Hasselblad ein neues, leistungsstarkes Farbprofil für die Bildbearbeitungssoftware Phocus entwickelt. Mit dem neuen Farbprofil Hasselblad RGB können Sie problemlos und zuverlässig überragende Farben erzeugen, mit denen Hauttöne, spezielle Abstufungen bei Produktoberflächen und andere schwierige Farben reproduziert werden können. Zur Implementierung unserer neuen einmaligen Farben wurde bei Hasselblad das neue Rohdateiformat 3F RAW (3FR) entwickelt. Das neue Dateiformat 3F RAW ermöglicht die schnelle, effektive und sichere Speicherung der mit Hasselblad Digitalkameras aufgenommenen Bilder auf dem verfügbaren Medium. In der 3FR-Datei werden die Farben im Hasselblad RGB-Farbbereich in der vorgegebenen Qualität definiert. Bei ihrer Verwendung in Phocus sind Versuche mit anderen Farbprofilen, um optimale Farben zu erhalten, und auch selektive Farbkorrekturen nicht mehr notwendig. Um maximale Flexibilität zu erreichen, können die 3FR-Dateien direkt in Adobe Photoshop (CS4 oder später) oder in Aperture auf Mac OS-X geöffnet werden. Die Dateien können auch direkt in das Adobe Raw-Bilddateiformat DNG (Digitale NeGative) konvertiert werden. Hasselblad Bilddateien enthalten die vollständigen Metadaten inklusive Aufnahmedetails, Schlüsselwörter und Copyright und vereinfachen dadurch die Arbeit mit Managementlösungen für Fotoaufträge.
DAC-Korrektur für V-Objektive Durch die Einführung des Digital-Backs steht die DAC -Objektivkorrektur auch für die meisten Objektive des V-Systems von Carl Zeiss zur Verfügung. Mit DAC erfolgt eine vollständige Korrektur von Verzeichnungen, Farbaberrationen und Vignettierungen exakt auf die gleiche Weise wie bei den Objektiven des H-Systems. Besitzer von H-Kameras haben vollen Zugriff auf die DAC -Korrektur für V-Objektive, wenn sie den CF-Adapter verwenden. Folgende Objektive werden unterstützt: CF 30, CF / CFE 40 FLE, CFE 40 IF, CFi 50 FLE, CF 60, CFi / CFE 80, CB 80, CF 100, CFI / CFE 120, CFi 150, CB 160, CFE / CFE 180, CFi 250, KSE 250 Sa, CF 350, 350 CFE Sa, CF 500 (5m und 8,5 m Nahbereich), F 50 (drehende Frontlinse), FE 50 (nicht drehende Frontlinse), FE 60-120, F 80, F 110, F 150, F 250, FE-300 (mit oder ohne 1,7 x Konverter) und F 350.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beispielfotos im Original, des CFV16:

PDF Dokumente CFV Digital Backs – kostenloser Download:

> CVF 16/29/39 Prospekt

 

> Handbuch 86 Seiten CVF 16 39 50 an der 503 Anleitung & Praxistipps

 

Technische Daten CFV 16 – 39 – 50 :

 

PDF Dokumente CFV Digital Backs – kostenloser Download:

> CVF 16/29/39 Prospekt

> Handbuch 86 Seiten CVF 16 39 50 an der 503 Anleitung & Praxistipps