Hasselblad 503 cx cxi cw


Hassi_503cx+80-2,8-black__2__01503 mit TTL-Blitzmessung

1988 kam mit der 503 CX ein Modell auf den Markt, das auf der 500 C/M beruhte und TTL-Blitzbelichtungsmessung erlaubte.

Die Nachfolgerin 503 CW wurde als einziges Modell der V-Serie bis 2013 gebaut.

Mit der Einstellung der Produktion dieses Modells beendete das Unternehmen die Entwicklung der V-Serie.
1988–1994: 503 CX
1994–1996: 503 CXi – Winder-Anschluss
1996–2013: 503 CW – zusätzlich zur 503 CXi Gliding Mirror System. Ab 2001 zusätzlich in vier verschiedenen Gehäusefarben (gelb, rot, grün, blau) erhältlich

2006: 503 CWD – Spezielles auf eine 500er Auflage limitiertes Set zum 100. Geburtstag von Victor Hasselblad. 503 CW mit CFV-Digitalrückteil (16,6 MP, 36,7 mm × 36,7 mm, Crop 1,5, 12 Blendenstufen Dynamikumfang, ISO 50–400), 2,8/80-mm-CFi-Objektiv, silberner Kurbel und Mattscheibe mit eingeätzten Sensorgrenzen.

Unterschiede der 503CX/503CXi/503CW: Diese Kameras unterscheiden sich von den 500/501-Modellen in erster Linie wegen der TTL Blitzmessung.

Die 503 hat einen „TTL“-OTF-Sensor für Blitzaufnahmen. Dieser kann dann mit einem Metz SCA- Blitzadapter angeschlossen werden. Auch die 503er-Modelle sind alle vollmechanisch, es befindet sich auch hier keine Batterie im Gehäuse!
Die Stromversorgung der Blitzelektronik für die TTL Messung erfolgt über das Blitzkabel vom Blitzgerät. Ab der 503Cxi kann man einen Winder ansetzen (dazu ist der Transportknauf an diesen Modellen abnehmbar).

 

tf-hassi

 

> Anleitung zur 503 CW/CX ansehen/download . . .