Hasselblad 500 ELM


Hasselblad 500 ELM : Die legendärste HASSELBLAD aller Zeiten!

Hasselblad 500 ELM

Hasselblad 500 ELM

Neil Armstrong spiegelt sich im Visier seines Kollegen Buzz Aldrin, während er diesen mit seiner Hasselblad 500 EL fotografiert.
Im Jahr 1964 brachte Hasselblad die motorisierte Hasselblad 500 EL auf den Markt, die bis auf den mit NiCd-Akkus gespeisten motorischen Antrieb in Aussehen und Funktionalität der Hasselblad 500 C ähnelt. Diese Kamera und die direkt abgeleiteten Nachfolger wurden und werden vor allem als unermüdliche Arbeitstiere in Fotostudios eingesetzt. Es war eine 500 EL, die den Menschen auf den Mond begleitete.

Neil Armstrong spiegelt sich im Visier seines Kollegen Buzz Aldrin, während er diesen mit seiner Hasselblad 500 EL fotografiert

Neil Armstrong spiegelt sich im Visier seines Kollegen Buzz Aldrin, während er diesen mit seiner Hasselblad 500 EL fotografiert

Folgende Modelle lösten einander ab:
1964–1970: 500 EL
1970–1984: 500 EL/M – Mattscheibe wechselbar
1984–1988: 500 ELX – TTL-Blitz-System, größerer Spiegel (Gliding Mirror System)
1988–1999: 553 ELX – Mignonzellen anstelle der proprietären Akkus. Neue Beschichtung im Inneren des Gehäuses für weniger Streulicht
1998–2006: 555 ELD – Kontakte für Digital-Magazine, optionaler IR-Empfänger zur drahtlosen Fernsteuerung.

Diese Kameras bildeten viele Jahre lang die Basis des Hasselblad-Systems. Die grundlegende Philosophie hinter dem System – seine Modularität, Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit –ist seit über fünfzig Jahren die Leitidee der Produkte von Hasselblad. Der Ansatz von Hasselblad wurde vielfach kopiert und nachgeahmt, aber nie erreicht. Der Name Hasselblad wurde synonym mit höchster Zuverlässigkeit und Bildqualität einer Kamera.

Dieser Ruf beeinflusste zweifellos auch einen jungen Astronauten der NASA, als er 1962 die erste Hasselblad in den Weltraum mitnahm. Diese Reise war der Beginn einer langen und gegenseitig befruchtenden Zusammenarbeit mit der größten Raumfahrtbehörde der Welt.

Mit der Hasselbald 500 ELM fotografiert: unsere Erde!

Mit der Hasselbald 500 ELM fotografiert: unsere Erde!

Hasselblad im Weltraum

1969 ging die Weltraum-Saga von Hasselblad weiter mit Apollo 11, und den ersten Bildern eines Menschen auf dem Mond und der Erde vom Mond aus gesehen, aufgenommen von Neil Armstrong und Edwin „Buzz“ Aldrin Jr., mit einer Hasselblad 500EL/70. Es gibt vielleicht keine berühmteren und einflussreicheren Bilder in der Geschichte der Fotografie als die, die mit Hasselblad-Kamras im All aufgenommen wurden. Und , wie könnte es anders sein, Victor und seine Ingenieure machten sich die Fortschritte und Produktentwicklungen der Weltraumkameras zunutze, um die hier auf der Erde verkauften Kameras mit bahnbrechenden Funktionen zu erweitern. Bisher war die Welt sein Entwicklungslabor gewesen – nun wurde das Labor noch größer.

Derzeit bieten wir 2 sehr schöne Hasselblad 500 EL/M in unserem OnlineShop an. Eine in schwarz, eine in silber.  > Hier geht’s zur Hasselblad Abteilung in unserem OnlineShop . . .

Hier sehen Sie einen kurzen Funktionstest des Motors der EL/M:

Weitere Informationen als PDF Dokument zum Hasselblad System und zu den legendären Kameras 6×6 Kameras:

Hasselblad 500 EL M Anleitung english . . . 

Hasselblad 500 CM ELM Übersicht Anleitung D . . . 

Anleitung für Astronauten für die 500EL . . . 

Hasselbald Gesamtkatalog 1989 . . .

Hasselblad Preisliste 1996 . . .

Hasselblad A Magazine . . .

Hasselblad PCP 80 Diaprojektor . . .

Hier ein paar Ansichter einer Hasselblad 500 ELM in schwarz mit Lichtschachtsucher:


tf-hassi

Hassielblad OnlineShop